Wohnsinn & Raumglück

Der 1. Podcast über Wohn- und Architekturpsychologie
In unserer 1. Folge stellen wir uns vor, und wir erklären anhand von konkreten Beispielen, dass jeder Raum auf uns wirkt und wie wir das wahrnehmen. Was bedeutet das für unser Zuhause? Wie fühlen wir uns hier? Wie kann man das feststellen? Wir geben Anregungen und beantworten diese Fragen in dieser Episode.
Kommentare:

- "Vielen Dank für die tolle erste Folge. Mein Lieblingsplatz ist definitiv mein Bett! Immer wenn ich mich entspannen möchte oder alleine sein möchte, lege ich mich auf unser Bett. Atme, höre Musik oder Podcast, schlafe, meditiere, lese ... Aber es stimmt. Im Sommer bin ich auch sehr häufig auf unserem Balkon und genieße die Zeit dort. Doch das Bett überwiegt gerade ;-)))"
Leena Höpcke, Hamburg
 
 
 - "Ich habe mir euren ersten und dritten Podcast angehört und bin begeistert! Ich interessiere mich schon länger für Wohnpsychologie und freue mich, so viele Infos von euch zu bekommen. Und dann noch umsonst. Ihr habt im ersten Podcast gefragt, wie wir uns fühlen, wenn wir heimkommen. Ich bemerke auch, dass ich entspanne - so, jetzt auf die Couch und schauen, ob es im Fernsehen eine interessante Doku gibt. Merkwürdig ist, dass ich vorher in meinem Büro war und gearbeitet habe, und ich liebe meinen Beruf (als freie Lektorin) und auch meinen Büroraum, ich habe aus meinen Hobby Beruf gemacht. Eigentlich bin ich oder dürfte ich gar nicht angespannt sein. Und dennoch merke ich einen Unterschied, wenn ich abends heimkomme. Interessant, nicht wahr? Vielen Dank für eure Podcasts! Ich werde mir alle anhören. Grüße aus Landau in der Südpfalz"
- und dann noch dieser Nachsatz: " Ich schrieb, dass ich meine Arbeit liebe und dennoch Entspannung empfinde, wenn ich heimkomme. Das ist aber gar kein Widerspruch. Der Fehler bei diesem Gedanken ist, dass Anspannung immer negativ sein müsse. Es gibt aber auch die positive Anspannung, eben z.B. bei der Arbeit, die einen erfüllt. Die Arbeitsstelle ist der Ort, wo man vorwiegend angespannt ist (negativ oder positiv), und das Zuhause, wo man vorwiegend entspannt. Wir brauchen beides: Anspannung und Entspannung (wie bei Ying-Yang)."
Mihrican Özdem, Landau
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie du uns erreichst:

Erika Mierow, Hamburg
website: https://www.coachfortrends.com/
email: info@coachfortrends.com, e.mierow@iwap.institute
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/erikamierow/
houzz.de: https://www.houzz.de/pro/erikamierow/__public

Martina Püringer, Wien
website:
https://raumevolution.at/
email: mail@martinapueringer.at, m.pueringer@iwap.institute
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/martina-p%C3%BCringer-138a5910b/

                        

2021 - Erika Mierow und Martina Püringer